Da es eine starke Verbindung zwischen dem, was wir essen und wie wir fühlen, kann nicht geleugnet werden, dass Snacks am Arbeitsplatz einen großen Einfluss auf die Produktivität und Zufriedenheit deiner Kollegen haben. Wir wissen, dass Essen unsere körperliche Gesundheit beeinflusst – aber erstaunlicherweise auch unsere geistige Gesundheit! In diesem Sinne sind Büro-Snacks eine bewährte Strategie zur Verbesserung der psychischen Gesundheit im Unternehmen. Tatsächlich fand eine Studie von 20.000 Arbeitern heraus, dass die Mitarbeiter, die sich während des Tages gesund ernährten, um ganze 25% bessere Arbeitsleistung erzielten. Verglichen mit Mitarbeitern, welche ungesunder Nahrung zu sich nahmen, die bis zu 66% unproduktiver waren als ihre Kollegen. Also, wenn du oder dein Team hungrig oder gestresst bei der Arbeit sind, sollten am besten die 15 Snacks auf dem Tisch stehen, welche wir unten für dich aufgelistet haben!

Kaffee

Nicht nur kann die tägliche Tasse Kaffee dir helfen, dich energetisierter zu fühlen, das Koffein wirkt auch als milder Stimulant für das zentrale Nervensystem. Studien haben belegt, dass Koffein in Abhängigkeit von der Aufnahmemenge zur Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit beitragen kann, insbesondere in Bezug auf Wachheit, Aufmerksamkeit und Konzentration.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 legt darüber hinaus nahe, dass Koffein auch die Fähigkeit des Gehirns, Informationen zu verarbeiten, erhöhen könnte. Die Forscher fanden heraus, dass Koffein eine Zunahme der Hirnentropie verursacht, die sich auf komplexe und variable Hirnaktivität bezieht. Wenn die Entropie hoch ist, kann das Gehirn mehr Informationen verarbeiten.

Grün, grüner, Avocado 

Avocado ist ein ernsthaftes Superfood, wenn es um Depressionen geht, da es Tryptophan, Folat und Omega-3 enthält. Omega-3 ist eine essentielle Fettsäure, die gegen Entzündungen im Gehirn hilft und auch dazu beiträgt, die Neurotransmitter unseres Gehirns zu regulieren. Mit seiner reichen Quelle an gesunden ungesättigten Fettsäuren, können  Avocados auch das Gehirn unterstützen. Die Einnahme von einfach ungesättigte Fettsäuren kann den Blutdruck senken. Gut denn: Hoher Blutdruck ist mit kognitivem Rückgang verbunden. So kann durch die Senkung des hohen Blutdrucks das Risiko einer kognitiven Abnahme senken.

Beerenstark

Beeren sind der absolute Liebling im Büro, sie sind voll von stressresistenten Antioxidantien. Antioxidantien helfen bei der Reparatur von Zellen sowie bei der Bekämpfung von Entzündungen durch freie Radikale. Ebenso wird Antioxidantien nachgesagt, dass diese stets zur Verbesserung von Angstzuständen und Depression beitragen können.

Darüber hinaus gibt es starke wissenschaftliche Beweise dafür, dass der Verzehr von Blaubeeren, Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren und anderen Beerenfrüchten positive Auswirkungen auf das Gehirn hat und dazu beitragen kann, altersbedingten Gedächtnisverlust und andere Veränderungen zu verhindern. Sie enthalten eine Verbindung genannt Polyphenole, denen nachgesagt wird, das Gedächtnis, die Konzentration und Aufmerksamkeitsspanne zu verbessern.

Brokkoli 

Brokkoli ist nicht nur eine kalorienarme Quelle von Ballaststoffen, sondern kann auch gut für das Gehirn. Brokkoli ist reich an Verbindungen, die Glucosinolate genannt werden. Wenn der Körper diese abbaut, produzieren sie Isothiocyanate. Isothiocyanate können oxidativen Stress reduzieren und das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen senken. Brokkoli enthält auch Vitamin C und Flavonoide, und diese Antioxidantien sind absolut wichtig für die normale Funktion des Gehirns.

Andere Kreuzblütler, die Glucosinolate enthalten, sind:

  • Rosenkohl
  • Grünkohl 
  • Kohl
  • Blumenkohl
  • Rüben

Nüsse 

Das Naschen von mehr Nüssen kann gut für das Gehirn sein, da diese ebenso wichtige Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien enthalten. Obwohl andere Nüsse wie Cashewnüsse, Paranüsse und Haselnüsse bei der Ergänzung von Omega-3-Fettsäuren hilfreich sind, scheinen Walnüsse der Gewinner in dieser Kategorie zu sein. 

Walnüsse sind dafür bekannt, die allgemeine Gesundheit des Gehirns zu unterstützen, da sie eine der reichsten pflanzlichen Quellen von Omega-3 und eine tolle Quelle für Protein sind, um den Blutzuckerspiegel in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Diese höheren Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren im Blut sind mit einer besseren Stimmung und einer niedrigeren Depressionsrate verbunden.

Eine Studie fand heraus, dass Depressionen oder schlechte Laune um 26 Prozent weniger auftraten, wenn die Studienteilnehmer, die ungefähr eine Viertelschale Walnüsse pro Tag aßen. Sie fanden heraus, dass Erwachsene, die Nüsse aßen, eher ein höheres Maß an Optimismus, Energie, Hoffnung, Konzentration und ein größeres Interesse an Aktivitäten hatten.

Mandeln enthalten auch eine Vielzahl von Bausteinen, die seit Langem für die psychische Gesundheit entscheidend sind. Dazu gehören das Vitamin B Folat und die Aminosäure Tyrosin, ein Vorläufer des Neurotransmitters Dopamin. Dann gibt es Magnesium, das zu vielen Enzymen beiträgt, die die intensive Stoffwechselaktivität des Gehirns antreiben.

Antioxidantien pur: Grüner Tee

Grüner Tee bringt Ruhe und Frieden ins Unternehmen. Er enthält die Aminosäure L-Theanin, die für die Einleitung eines beruhigenden Zustandes verantwortlich ist. Außerdem erhöht es die Konzentration von Dopamin und die Produktion von Alphawellen im Gehirn.

Laut der Forschung ist das Theanin in grünem Tee für eine verbesserte kognitive Leistung verantwortlich. Wenn sich also stressige Büroaufgaben häufen, trinke vielleicht etwas grünen Tee, um sich nicht nur zu entspannen, sondern auch die gesteigerte kognitive Leistungsfähigkeit zu verlängern.

Popcorn im Büro

Popcorn ist nicht nur für Kinos geeignet, es kann auch ein gesunder Go-to-Office-Snack sein! Popcorn ist der perfekte Snack, wenn es richtig zubereitet wird. Sein Ruf als gesunden Snack hat es errungen, als Wissenschaftler herausfanden, dass Popcorn mehr von den gesunden antioxidativen Substanzen namens “Polyphenole” als Obst und Gemüse enthält!

Es ist kalorienarm und fettarm, reich an Ballaststoffen und enthält keinen Zucker oder Natrium. Richtig zubereitet ist es reich an komplexen Kohlenhydraten, welche unseren Serotoninspiegel erhöhen, sodass wir uns glücklicher und entspannter fühlen.

Vollkorn für volle Kraft voraus

Viele Vollkornprodukte sind natürlich reich an einer Aminosäure namens Tryptophan, die dein Körper braucht, um Serotonin und Melatonin zu produzieren. Serotonin, das “Wohlfühlhormon” verbessert die Stimmung und entspannt Gehirn und Körper, während Melatonin hilft, stabile Schlafzyklen aufzubauen und aufrechtzuerhalten. 

Es ist also leicht zu erkennen, warum dieser gesunde Snack helfen kann, Depressionen in Schach zu halten und gesunde Schlafmuster zu fördern. Das Beste daran? Menschen, die Vollkornprodukte essen, gehen nicht nur glücklicher durchs Leben, sondern sind auch eher interessiert an Bewegung. 

Griechischer Joghurt 

Dieser Snack ist großartig, wenn du einen sättigenden Snack während deiner beschäftigten Arbeitstage benötigst. Es ist reicher an Protein als herkömmlicher Joghurt (er enthält sogar doppelt so viel pro Portion!). 

Studien legen nahe, dass der Verzehr von probiotischem Joghurt für die psychische Gesundheit einer Person von Vorteil ist. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Mitarbeiter, die 100 Gramm probiotischen Joghurt pro Tag aßen oder eine tägliche probiotische Kapsel nahmen, weniger Stress, Depressionen und Ängste erlebten als diejenigen, die es nicht taten.

Dieser Effekt ist wahrscheinlich auf die Beziehung zwischen Darm und Gehirn zurückzuführen und die Fähigkeit des Darms, Neurotransmitter wie Serotonin und Dopamin zu produzieren. Außerdem ist griechischer Joghurt voller Kalzium und darmfreundlichen Probiotika.

Samen 

Wie Nüsse können Samen sehr vorteilhaft für die psychische Gesundheit sein. Sie sind reich an gesunden ungesättigten Fetten, Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Proteinen, die für eine gesunde Ergänzung zu jeder Mahlzeit beitragen. 

Sonnenblumenkerne enthalten eine Mischung aus gehirnleistungssteigernden Proteinen, Omega-Fettsäuren und B-Vitamine und Tryptophan, welches (umgewandelt) die Stimmung verbessert. Darüber hinaus ist Zink entscheidend für die Verbesserung der geistigen Einstellung. Nur eine Handvoll Kürbiskerne pro Tag reichen aus, um die empfohlene tägliche Dosis dieses Super-Vitamins zu erhalten.

Liebe zur Quinoa

Um Angst-induzierte Depressionen abzuwehren, kann eine Schüssel Quinoa dir und deinen viel Gutes tun. Dieses proteinreiche Getreide hat eine antidepressive Wirkung, wenn es regelmäßig gegessen wird. Quinoa ist eine ausgezeichnete Quelle für komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die helfen, den Blutzucker auszugleichen und gleichzeitig die essentielle Glukose für das Gehirn bereitzustellen. Es ist auch reich an Eisen – ein Baustein, welcher dafür bekannt ist, das Blut mit Sauerstoff anzureichern. Ebenso enthält es B-Vitamine, welche die Stimmung ausgleichen und Blutgefäße schützen. 

Edamame

Edamame ist schmackhaft und jederzeit eine tolle Leckerei – auch im Büro! Sie sind reich an Tryptophan, welches den Appetit reguliert und die Stimmung verbessert. Sie sind auch vollgepackt mit essentiellen Nährstoffen. Edamame enthält außerdem  Folsäure, die der Körper braucht, um DNA zu produzieren und wichtig für die Zellteilung sind. Studien deuten darauf hin, dass eine ausreichende Zufuhr von Folsäure helfen kann, Depressionen zu verhindern.

Gelb, gelber, Bananen 

Bananen enthalten die Aminosäure Tryptophan sowie die Vitamine A, B6 und C, Ballaststoffe, Kalium, Phosphor, Eisen und Kohlenhydrate. Stimmungsaufhellende Kohlenhydrate helfen bei der Absorption von Tryptophan im Gehirn, während Vitamin B6 hilft, das Tryptophan in das stimmungsaufhellende Hormon Serotonin umzuwandeln.

Bananen zu essen, beruhigt auch Angstzustände, weil sie reich an der Aminosäure Tryptophan sind, die im Körper zu entspannendem Serotonin umgewandelt wird. Bananen sind auch eine der besten Snacks fürs Frühstück, weil sie reich an Kalium, was die Fähigkeit des Körpers, Wasser zu absorbieren erleichtert und es dabei hilft, den Blutzucker zu regulieren. Dies wiederum hilft, die Hydration an langen, dehydrierenden Arbeitstagen zu steigern. Nebenbei ist Infused Water auch eine tolle Möglichkeit für schnelle Hydration mit Geschmack! 

Fettiger Fisch 

Fettige Fische bilden eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren helfen Zellen und Membrane aufzubauen, einschließlich für die Gehirnzellen. Sie können daher die Struktur von Nerven- und Gehirnzellen verbessern, die Neuronen genannt werden.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 ergab, dass Menschen mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren einen erhöhten Blutfluss im Gehirn hatten. Die Forscher identifizierten auch einen Zusammenhang zwischen Omega-3-Ebenen und besserer Kognition und Denkfähigkeit. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Verzehr von Lebensmitteln, welche reich an Omega-3-Fettsäuren sind, die Gehirnfunktion steigern.

Ebenso wurde belegt, dass fettiger Fisch Herzkrankheiten vorbeugt und den altersbedingten Verlust der Gehirnfunktion umkehrt. Beispiele für öligen Fisch, die hohe Konzentrationen von Omega-3 enthalten sind:

  • Lachs
  • Makrele
  • Thunfisch
  • Hering
  • Sardinen