Immer mehr Menschen kaufen fair gehandelte Produkte, ernähren sich – aus Überzeugung – vegan und fahren ein Carsharing Auto oder Fahrrad. Was kannst du als Office Manager/-in tun, um deine Firmenevents nachhaltiger zu gestalten? Lies dir hier unsere top 7 Tipps dazu durch, und werde fit in Sachen Nachhaltigkeit!

Definition „Green Event“ oder „Nachhaltige Veranstaltung“?

Seit einiger Zeit sind „Green Events“ in aller Munde. Oft werden dabei nur ökologische Aspekte umgesetzt. Der Begriff des „Nachhaltigen Events“ umfasst aber das gesamte Spektrum an ökologischen, sozialen und letzten Endes auch wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Es geht darum, ein Event auf kommerziell erfolgreiche Weise durchzuführen und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt weitestgehend zu reduzieren.

Tipp 1: Nicht drucken, projizieren

Online-Formulare und Event-Apps sind nicht die einzigen Möglichkeiten, um Papier einzusparen. Denn viele Eventräume haben leere Oberflächen, auf die sich Nachrichten, Logos & Co projizieren lassen. Ebenso ist die Elektronik so einfach geworden, dass es kaum einen Grund gibt, noch etwas auf Papier zu drucken. Dabei kannst Du nicht nur dazu beitragen, papierlos den Regenwald zu schützen – sondern auch noch Geld sparen. Sei papierlos mithilfe von…

  • Digitale Einladungen
  • Event-Apps
  • QR-Codes
  • Online-Agenden

Tipp 2: Gleiche die CO2-Emissionen deiner Teilnehmer aus

Selbst wenn du noch so ökologisch wirtschaftest und deine Veranstaltung gestaltest, es werden durch Events Emissionen erzeugt. Verschiedene Dienstleister bieten an, dass Sie mittels Online-Kalkulator die CO2-Emissionen Ihrer Veranstaltung ermitteln – und dann in Klima-Projekte investieren, durch die das ausgestoßene CO2 ausgeglichen werden kann, z.B. durch die Wiederaufforstung von Regenwald.  Die Kosten pro Teilnehmer hängen dabei davon ab, ob es ein internationaler Event ist, wieviele Aussteller dabei sind, wie die Besucher anreisen etc. Als Faustregel können Kosten pro Teilnehmer zwischen 0,75 EUR bis 3,50 EUR gelten. Hier findest du entsprechende Dienstleister und Online-Kalkulatoren:

Tipp 3: Verwende biologisch abbaubares Geschirr

Mehrweggeschirr ist immer besser als Plastik. Wenn sich keine Porzellanteller und kein Metallbesteck für ein Event verwenden lässt, dann verwende stattdessen biologisch abbaubares Geschirr. Ebenso sollten regionale Lebensmittel bestellt werden, denn aus fernen Ländern importierte Lebensmittel verursachen Kohlenstoffemissionen. Wenn der CO2-Ausstoß verringert werden soll, dann sollte so viel Lebensmittel wie möglich von den lokalen Bauern bezogen werden.

Tipp: Unternehmen wie BIOPAC und CornWare bieten biologisch abbaubares Geschirr für Events an.

Tipp 4: Verbessere den Zugang zum Eventsort

Wie weit müssen die Gäste reisen, um den Eventort zu erreichen? Welcher Transport ist dabei verfügbar? Reduziere den CO2-Ausstoß der Transportmittel deiner Gäste, indem Du einen leicht zugänglichen Eventort auswählst. Vielleicht ist auch ein Drahtesel als Corporate Benefit sinnvoll?

Tipp 5: Schule deine Kollegen/-innen in Sachen Nachhaltigkeit

Institutionen wie das German Convention Bureau oder Meeting Professionals International (MPI) bieten spezielle Kurse an, welche deine Kollegen/-innen zum Nachhaltigkeitsberater (GCB) ausbilden oder ein Sustainable Meeting Professional Certificate (SMPC) verleihen. Nutze solche Weiterbildungsangebote, um deine Mitarbeitenden fit zu machen.

Tipp 6: Verwende LED-Beleuchtung

Nur wenige Beleuchtungsarten sind so grün wie LED-Leuchten. Mache eine Einschätzung darüber, wo und warum eine Beleuchtung benötigt wird und prüfe, ob dort eine LED-Alternative verwendet werden kann. Ebenso könntest du solarbetriebene Elektronik verwenden. Es lassen sich ganz einfach tragbare Solarmodule mieten, um technische Geräte wie Licht, Ton und Lüfter mit Strom zu versorgen.

Tipp: Wende dich an Unternehmen wie Bike Power und Event Solar Power, um eine umweltfreundliche Stromlösung zu erhalten.

Tipp 7: Ab in die Frischluft

Schließlich besteht bei schönem Wetter die Möglichkeit, ein Event im Freien zu veranstalten. Es lässt sich viel Geld für die Beleuchtung und Klimatisierung einsparen, indem Du einen geeigneten Eventort oder ein Park im Freien auswählst. Welchen Ort bevorzugts du im Freien? Gibt es eine bestimmte Location, die besonders nachhaltig gestaltet werden kann?