Je gestresster wir sind, desto schwieriger ist es, gesunde Gewohnheiten aufrechtzuerhalten oder diese überhaupt erst einzuführen. Arbeitsreiche Bürotage sind dafür prädestiniert, ein Fertiggericht in die Mikrowelle zu schieben und es nebenbei am Schreibtisch zu verzehren. Nicht aber an unserer Seite! Denn mit unseren 6 Tipps gelingt dir und deinen Kollegen*innen die gesunde Mittagspause mit links!

Kein Essen am Schreibtisch

Im Büro neigen viele dazu, sich zu wenig zu bewegen. Such dir stattdessen einen anderen Platz zum Essen, vielleicht sogar im Freien, um zusätzlich Vitamin D zu tanken – und lade deine Kolleginnen und Kollegen gleich dazu ein, mitzukommen und gemeinsam zu essen. Esse achtsam, langsam und kaue gut, um deine Verdauung optimal zu unterstützen! Vielleicht kocht ihr auch einmal die Woche gemeinsam oder in kleinen Gruppen für das gesamte Team. Macht doch eine Challenge daraus: wer kann das leckerste gesunde Essen zubereiten?

Foodprep – Mealprep

Selbst zubereitetes Essen ist im Allgemeinen gesünder und spart Geld im Vergleich zu Fertiggerichten oder Essen gehen. Wer keine Zeit dafür hat, jeden Abend das Essen für den nächsten Tag vorzubereiten, ist mit Foodprep gut beraten: Einmal die Woche bereitest du dann das Essen für die gesamte Woche vor. Das Thema Foodprep ist seit einigen Jahr ein Trend auch hier in Deutschland, es gibt zahlreiche Videos und Bücher, die dir den Einstieg erleichtern und Dir Rezepte vorschlagen.

Ausstattung der Büroküche

Wie viele Angestellte sich selbst etwas gesünderes Kochen, hängt auch davon ab, wie die Büroküche aussieht. Ist sie darauf ausgelegt, dass hier gekocht wird? Ist alles Equipment vorhanden, vom Kochgeschirr über Geschirr und Besteck bis hin zu einem Kühlschrank für Reste und Zutaten, die gekühlt werden müssen. Vielleicht könnt ihr sogar einmal die Woche im Team kochen und gemeinsam eine frische und gesunde Mahlzeit genießen. Grundzutaten könntest du ebenfalls bereitstellen – die wichtigsten Öle, Gewürze usw.

Gesundes Kantinenessen

Habt ihr eine Betriebskantine, kann das Menü in Richtung gesünderer Angebote angepasst werden – sofern das noch nicht berücksichtigt wurde. Viele Unternehmen haben keine Kantine, weil der Platz fehlt oder sich für die Anzahl an Mitarbeitenden eine eigene Kantine nicht lohnt. Für den Fall gibt es auch mobile Bürokantinen, welche Essen direkt ins Büro liefern!

Zuschüsse für die gesunde Verpflegung

Wusstest du eigentlich, dass Unternehmen Zuschüsse für die Mitarbeiterverpflegung bekommen? Die sogenannten Sachbezugswerte liegen pro Tag bei bis zu 8,77 pro Mitarbeiterin oder Mitarbeiter. Diese Zuschüsse können beispielsweise für Kantinenessen oder Essensgutscheine verwendet werden. Auch für Verpflegungspakete fürs Home Office oder die mobile Kantine kannst Du Zuschüsse erhalten.

Gesunde Snacks & Getränke

Kaffee gibt es in den meisten Büros kostenfrei, doch gibt es auch weitere Getränke? Steht ein Wasserspender oder eine Kiste mit Wasser bereit? Welche weiteren Warmgetränke gibt es in der Teeküche? Deinem Team kannst du beispielsweise einen Obstkorb bereitstellen, aus dem sich jede/ jeder bequem bedienen kann. Andere gesunde Snacks könnten Nüsse oder Trockenobst sein, vielleicht sogar gesunde Riegel, Smoothies oder Juices.