Diese Woche durften wir die Office Managerin Eva Krings von METRO Financial Services interviewen. Vielen Dank liebe Eva für die ausführlichen und hilfreichen Antworten! Wir wünschen dir nun viel Spaß beim durchlesen und eine gelungene Woche im Office!

1. Was ist ein Life-Hack fürs Office, den du unbedingt mit uns
teilen möchtest?

Wenn es mal stressig wird hilft mir immer meine To-Do Liste. Ich bin was das angeht recht „Oldschool“ unterwegs und schreibe mir tatsächlich alle To-Dos händisch auf. So behalte ich aber immer einen Überblick über alle Aufgaben und kann blitzschnell priorisieren und weiß, wo man zuerst helfen muss. Und sind wir mal ehrlich? Es gibt kein besseres Gefühl als ein To-Do abzuhaken. Besonders an Tagen, an denen man denkt, es geht nichts voran. Das ist meine eigene, kleine, selbstgeschaffene Motivation.

2. Wie bist du zum Beruf als Office Managerin gekommen?

Nach meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau, die mich gefühlt auf jede Lebenssituation vorbereitet hat, habe ich meinen Betriebswirt gemacht. Danach wollte ich Erfahrung außerhalb der Hotellerie sammeln und bin auf den Beruf der Office Managerin gestoßen. Mir wurde schnell klar, dass ich als Office Managerin sowohl meine erlernten Fähigkeiten aus der Hotellerie einbringen kann als auch meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und habe entschieden diesen Weg weiterzugehen. Ich bereue keinen einzigen Tag, da der Job so vielfältig ist, dass man jeden Tag was Neues lernt und sich stetig weiterentwickelt – eine perfekte Kombination aus Kreativität und strukturierter Arbeit.

3. Wohin möchtest du dich gerne noch weiter entwickeln?

Der Bereich des Office Managements bietet so viele Chancen und Möglichkeiten, was ich wunderbar finde. Ich möchte mich in Zukunft aber noch stärker auf das Personalthema fokussieren. Ich finde der HR-Bereich und das Office Management passen
wunderbar zusammen und sind zwei Bereiche, die sich perfekt ergänzen. Ich würde mich daher gerne auf Themen wie Mitarbeiterentwicklung und Employer Branding fokussieren. Gute Mitarbeiter sind das größte Potential eines Unternehmens und darauf sollte der Fokus liegen.

4. Was möchtest du anderen Office Manager*innen gerne
mitgeben?

Sei mutig, empathisch und bewahre stets einen kühlen Kopf. Mutig – Damit du auch mal andere Wege kannst, die vielleicht noch keiner zuvor gegangen ist und du den Mut hast Veränderungen anzustoßen. Veränderungen bedeuten nämlich immer Fortschritt und das ist wichtig in jungen, schnell wachsenden Unternehmen. Empathisch – Weil du für die Mitarbeiter sowas wie der Fels in der Brandung bist, der alle kennt, der immer ein offenes Ohr hat, der irgendwie immer da und greifbar ist und der sich in andere reinversetzen kann. Das ist super wichtig und essentiell für die Arbeit im Office Management. Der kühle Kopf – Wenn du in stressigen Situationen nicht die Ruhe bewahrst, wer macht das denn sonst?

5. Woher nimmst du deine Inspiration?

Meine Inspiration nehme ich aus dem Alltag. – Aus Gesprächen mit Freunden, aus Gesprächen mit Kollegen, aus Ausflügen am Wochenende. Und natürlich seit neustem durch die Goodworkvibes community. Seitdem ich Teil dieser außergewöhnlichen Community bin, habe ich nicht nur immer meine To-Do Liste dabei, sondern auch ein Dokument, indem ich alle Inspirationen, Ideen und Tipps sammeln kann. Es gibt nichts Besseres. 😊

Vielen Dank, liebe Eva! Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem Weg!