Genügend Wasser zu trinken ist unglaublich wichtig. Das hat nicht nur etwas mit einer gesunden Ernährung zu tun, es ist elementar für ein gesundes und langes Leben. Besonders im stressigen Arbeitsalltag fällt es uns manchmal schwer, genügend Flüssigkeit zu uns zu nehmen. In diesem Artikel behandeln wir Tipps & Tricks zum Thema Wasserhaushalt, Wassermenge & Co. Viel Spaß beim Durchlesen wünscht dir das goodworkvibes Team!

13 Ideen, um den Wasserhaushalt deiner Mitarbeiter*innen sicherzustellen

Die folgenden Tipps helfen dir und deinen Mitarbeitern*innen, das eigene Trinkverhalten im Tagesverlauf zu reflektieren und die Flüssigkeitsaufnahme zu steigern:

1. Benutze eine farbenfrohe Wasserflasche

Es gibt so viele tolle Wasserflaschen aus Glas, die schön aussehen. Wie wäre es, wenn jeder Onboarding Prozess mit einer schönen Wasserflasche als Willkommensgeschenk vervollständigt wird?

4. Verteile Wasserflaschen in allen Räumen

Eine Flasche in greifbarer Nähe, eine im Auto, im Büro, im Meetingraum, in der Sporttasche und so weiter. So kannst du sichergehen, dass du und deine Kollegen*innen niemals ohne Wasser da stehen.

5. Markieren der Flasche

Male dir verschiedene Striche auf die Flasche und setze dir so kleine Ziele: Bis zum Mittag musst du den ersten Strich erreicht haben, bis zum Nachmittagssnack den Zweiten und so weiter. Ermutige auch deine Kollegen*innen, dies zu tun.

6. Pimp dein Wasser

Hast du schon einmal von Infused Water gehört? Eine tolle Idee, um deinem Wasser mehr Geschmack zu geben und gleichzeitig Vitamine aufzunehmen.

9. Wiederverwertbare Strohhalme

Manchmal schmeckt das Getränk mit einem Strohhalm einfach besser. Versorge deine Kollegen*innen mit genügend nachhaltigen Metall Strohhalmen – sie werden sie lieben! Kleiner Tipp: Gläser mit breitem Durchmesser können unbewusst dazu führen, mehr zu trinken.

10. Feste Trinkrituale

Etabliere feste Trinkrituale. Ein Beispiel: Jedes mal, wenn du im Büro aufstehst, trinkst du ein halbes Glas Wasser. Hand drauf?

11. Frisches Obst & Gemüse

Wasserreiche Obst- und Gemüsesorten können auch gegen Flüssigkeitsmangel helfen – und erfrischen zusätzlich! Dazu gehören v. a. Melonen, Orangen, Gurken und Tomaten.

12. Digitale Helferchen

Lasse dich von digitalen Helferchen unterstützen! Trink-Wecker, Smart Bottles und Trink-Apps können dich tatsächlich dabei unterstützen, regelmäßig ans Trinken zu denken. Beispielsweise sind die Apps Drink Water – Trink Wasser für Android-Geräte und Trink!Wasser für iOS-Devices sehr empfehlenswert. Die Apps ermitteln in der Regel auf Basis von persönlichen Angaben wie Geschlecht, Gewicht und Alter den individuellen Wasserbedarf des Users und erinnern ihn dann im Laufe eines Tages daran, die entsprechende Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

13. Suche dir einen Wasserfreund

Suche dir einen „Wasserfreund“:  Zusammen trinkt man mehr. Motiviert euch gegenseitig zum Wassertrinken und appelliere auch an deine Kollegen*innen, dies zu tun.

Zum Schluss sei noch zu erwähnen, dass Gesundheitsexperten eine tägliche Wasserzufuhr von 2,5 Litern pro Tag empfehlen – davon 1,5 Liter in Form von Getränken. Der Rest wird durch feste Nahrung / leichtes Obst & Gemüse aufgenommen. Viel Spaß beim Umsetzen!😊