Ernährung

Jeder Mensch weiß, wie unglaublich wichtig ausgewogene und gesunde Ernährung für die Gesundheit ist. Doch wenn es um die Umsetzung geht, scheitert es häufig. Meistens findet man keine Zeit sich etwas vorzukochen oder die Versuchungen sind einfach zu groß.

Vor Allem als Office Manager*in hat man so viel zu tun, dass es häufig eine Herausforderung ist, sich gesund zu ernähren und sich dafür auch noch Zeit zu nehmen. In diesem Beitrag geben wir dir ein paar Tipps, wie du trotz eines stressigen Büroalltags auf eine gesunde Ernährung achten kannst. 

Nimm dir Zeit für ein ausgewogenes Frühstück

Man sagt ja immer die wichtigste Mahlzeit ist das Frühstück. Viele Menschen beklagen sich aber darüber, dass sie morgens eher weniger Zeit und vor allem keinen Appetit auf Frühstück haben. In diesem Fall kannst du auch etwas mit zur Arbeit nehmen und dort das Frühstück nachholen.

Am besten besteht dein Frühstück aus einer Kombination aus Getreideprodukten, mageren Milchprodukten und Obst oder Gemüse. Im Konkreten kann das beispielsweise ein Vollkornbrot mit Käse und Gemüse sein oder aber auch eine Schale Müsli aus ungesüßten Flocken und mit einem ungesüßten Joghurt und ein Stück Obst. 

Mit diesem Frühstück sollte der erste Hunger gestillt sein und du hast genug Energie, um wach und gestärkt in den Tag zu starten. 

Esse kleine Mahlzeiten gegen das Mittagstief

Um Leistungseinbrüche zu vermeiden, kannst du mehrere kleine Mahlzeiten essen. Damit beugst du dem allseits bekannten Mittagstief vor und du bist trotzdem gestärkt und voller Energie. Beispielsweise kannst du dir kleine Obstteller mit Joghurt oder Quark oder kleine belegte Vollkornbrote vorbereiten und immer wieder davon essen, wenn du hungrig bist.

So fühlst du dich nicht all zu voll und hast trotzdem eine bedarfsgerechte Versorgung mit Nährstoffen. Wenn dir allerdings trotzdem nach einem umfangreichen Mittagessen mit deinen Kolleg*innen ist, ist das auch kein Grund zur Sorge. Wichtig ist nur, dass du dich danach ein wenig bewegst, um deinen Energieverbrauch etwas hochschrauben und den Kreislauf in den Schwung zu bringen. 

Nasche gesund und bewusst

Oft erwischt man sich im Office dabei hier und da mal zu naschen, wenn man keine Zeit für eine richtige Mahlzeit hat. Hier kommt die gute Nachricht: Naschen ist gar kein Problem! Du musst nur bewusst und gesund naschen und das ist auch gar nicht so schwer. Auch hier kannst du gerne zu einer Schale Beeren oder kleingeschnittenem Obst oder Gemüse greifen. Damit beschenkst du deinen Körper mit Vitaminen und wichtigen Nährstoffen. Alternativ können auch Nüsse eine gute Abwechslung bieten.

Um nebenbei noch ein bisschen auf die Umwelt zu achten, kannst du immer schauen, dass das Gemüse oder Obst saisonal und regional ist, was du zu dir nimmst. 

Nimm dir bewusste Pausen fürs Essen

Neben all dem Naschen, sollte aber immer noch Zeit für größere Mahlzeiten sein. Dafür solltest du dir bewusst die Zeit nehmen und das ganze auch als Pause sehen. So stellst du sicher, dass du dir eine kurze Auszeit von dem Stress nimmst, um danach wieder gut erholt und gestärkt durchzustarten. Außerdem kannst du damit mehr die Mahlzeit genießen und achtest somit darauf ordentlich zu kauen und unterstützt damit die Verdauung.

Gleichzeitig bietet ein Ortswechsel Abwechslung und regt die Inspiration und Motivation an. Außerdem ist es doch immer schön mit Kolleg*innen sich auszutauschen und ein bisschen Auszeit von dem Stress zu haben. 

Setze auf Meal-Prep

Was genau ist Meal-Prep? Das bedeutet einfach nur, dass du dir Mahlzeiten zu Hause für einen späteren Zeitpunkt vorbereitest. Wenn du genau Kontrolle darüber haben möchtest, was du zum Mittag – oder als Snacks – isst, solltest du dir dein Essen selbst mitbringen.

Du kannst ganz einfach am Abend vorher eine Portion mehr kochen, die du dir am nächsten Tag mitnehmen kannst. Damit weißt du zum Einen genau, was du isst und zum Anderen sparst auch eine Menge Geld. So schaffst du es nicht nur zu Hause auf deine Ernährung zu achten, sondern auch auf Arbeit.  

Nimm genügend Flüssigkeit zu dir 

Genauso wichtig, wie essen ist natürlich auch trinken! Es ist unglaublich wichtig genügend Flüssigkeit am Tag zu dir zu nehmen. Am besten hast du die ganze Zeit eine Flasche Wasser auf deinem Schreibtisch zu stehen, damit du direkt ans Trinken erinnert wirst. Falls du eine Alternative zu Wasser suchst, kannst du alle möglichen ungesüßten Getränke, wie zum Beispiel Tee oder schwarzen Kaffee. Allerdings solltest du bei Kaffee und Schwarztee darauf achten nicht mehr als 3-4 Tassen am Tag zu trinken.

Als erfrischendes Getränk im Sommer, kannst du auch ganz einfach Früchtetee in den Kühlschrank stellen und ihn als Eistee genießen. So musst du nicht auf zu stark gesüßte Limonaden zurückgreifen. Ein weiterer Tipp ist zu jeder Mahlzeit mindestens ein Glas Wasser zu trinken. Insgesamt solltest du mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag zu dir nehmen, damit du keine Konzentrationsschwierigkeiten bekommst. Wenn du nicht genug trinkst, kann es dazu kommen, dass du Kopfschmerzen bekommst und du müde wirst.